Roll-Out und Durchführung

Die Darstellungen in auditBus sind abhängig vom Inhalt des Fragebogens, der Ordner-Struktur und den Benutzerrechten. Die nachfolgenen Erklärungen beziehen sich deshalb auf ein möglichst typisches Beispiel.

"Euro Workshops" ist eine länderübergreifende Serviceorganisation für Elektrogeräte

In den Verkaufsregionen, Ländern und Niederlassungen sollen über einen definierten Zeitraum von ca. 50 Auditoren Qualitätsprüfungen an Hand  verschiedener Fragebögen ("Workshop1" und "Workshop2") an mehreren hundert Standorten durchgeführt werden.

auditBus ist mehrsprachig.

auditBus verwendet grundsätzlich die Sprache der Browser-Installaton des Benutzers. Im Zweifel wird Englisch als Vorgabe gewählt. Der Benutzer kann zwischen allen möglichen Sprachen beliebig umschalten.

Sofern ein Fragebogen in mehreren Sprachen angelegt wurde, übersetzt auditBus zwischen der ausgewählten und der Sprache, in der die Checkliste eingefügt wurde. Die Sprache dieser Arbeitskopie, ist die beim Einfügen ausgewählte Sprache.

In jede Sprache, für die ein Template existiert, wird beim Abschluss ein übersetzter Bericht erzeugt und gespeichert. Die aktuelle Sprache der Oberfläche bestimmt, auf welche Berichtssprache vom Anwender zugegriffen wird. In der Erfassungsansicht wird zwischen der Originalsprache der Arbeitskopie und der ausgewählten Systemsprache übersetzt. Sind beide identisch, wird nur die Originalsprache angezeigt.

Um die Mehrsprachigkeit der Fragebögen zu nutzen erzeugen Sie einfach eine Kopie des Fragebogens und übersetzten die Inhalte. Da die konkreten Inhalte einzelner Fragen für unser Beispiel keine Rolle spielen, verwenden wir hier fantasie-lateinischen Blindtext als einzige Sprache.

auditBus hat beliebig viele Inhaltsebenen.

Alle Standorte (Inhaltsebenen) des Benutzers sind über den Menübaum erreichbar. Durch Auswahl von "Euro Workshops", wird das gesamte Projekt aktiviert und die nächste Ebene entfaltet. Die Anzahl der Ebenen und die Struktur sind weder limitiert, noch abschließend.

Oberhalb der Standorte werden durch klick auf den eigenen Namen ("SampleDemo") die eigenen Benutzerdaten geändert.

Um Ihre auditBus Funktionen zu sehen, wählen Sie zuerst eine Ebene, die über eigene Inhalte verfügt:

 

 

Organisation der Inhaltsebenen

Per klick auf das Ordner-Icon können Sie die jeweils darunter liegende Ebenen auf- bzw. zuklappen. Um eine Inhaltsebene auszuwählen, klicken Sie auf den Namen des Standortes. Die Menge gruppierter Ebenen und Standorte und die Hierarchie kann jederzeit verändert werden. Als Administrator können Sie jederzeit neue Standorte und Ebenen hinzufügen oder Standorte und Gruppen einschließlich aller Inhalte verschieben. Entweder durch Verschiebung innerhalb des Baumes, oder durch ziehen eines Standortes über die Kopfzeile eines anderen Standortes.

 

 

Anwenderbezogenes Standort Menü

Der Menübaum des Anwenders wird bei jeder neuen Anmeldung auf der Basis der zugewiesenen Fragebögen und Inhaltsebenen neu zusammengestellt. Die Inhalte sind begrenzt auf das, was der jeweilige Benutzer benötigt. Nicht mehr und nicht weniger.

Rollenspezifisches Funktionsmenü

Für verschiedene Aufgaben stellt auditBus den Anwendern grundsätzlich drei verschiedene Rollen zur Verfügung: Admin (Projektmanagement), Auditor (Prüfung und Datenerfassung), Betrachter (Abruf von Statistiken, Audits und Teil- oder Zwischenergebnissen).

Je nach Rolle stellt der Desktop des Anwenders verschiedene Reiter zur Verfügung. Damit wird zwischen Datenerfassung, Benutzermanagement, Fragebogengestaltung, Auswertung, Terminierung und ggf. Eingriffsbearbeitung (Maßnahmen) umgeschaltet:

 

  • Audit (Admin, Auditor, Betrachter): Management-Informationen bezüglich Projektfortschritt und Performance, Datenerfassung und Text-Suche.
  • User (Admin): Verwaltung einzelner Benutzerkonten, Zuweisung von Benutzern zu Standorten und Ebenen.
  • Templates (Admin): Anlegen und Bearbeiten der Fragebögen.
  • Results (Admin, Betrachter): Statistische Auswertungen, Benchmark und KPI's für Fragebögen und Inhalte und Downloads.
  • Schedule (Admin, Auditor, Betrachter): Terminplanung für Audits.
  • Tasks (Admin, Auditor, Betrachter): Abweichungen und Korrekturmaßnahmen.

 

Projekablauf

Standorte anlegen [Admin] => Checkliste(n) anlegen [Admin] => Verteilen der Checklisten auf die Auditoren [Admin, Leadauditor] => Terminplanung [Auditor] => Datenerfassung [Auditor] => Abschluss und Berichtsversand [Admin, Leadauditor, Auditor] => Maßnahmenpläne [Admin, Leadauditor, Auditor].