Benutzer

auditBus ermöglicht eine überschneidungsfreie Verteilung von Fragebögen auf große Teams. Sie haben dabei die optimale Kontrolle über Richtigkeit, Vollständigkeit und jeden Projektfortschritt.

Die Auditoren haben nach der Anmeldung automatisch Zugriff auf alle Standorte, an denen Sie ein Audit durchführen. 

Administratoren, Leadauditoren und Beobachter erhalten Zugriff durch direkte Zuweisung von Inhaltsebenen.

Personale Zuordnung von Fragebögen und Inhaltsebenen bestimmen den Umfang der Daten, die jedem Benutzer zugänglich sind. 

Die Benutzerrolle ( Administrator, Auditor oder Betrachter ) bestimmt, auf welche Funktionen der Benutzer zugreifen kann, z.B. ob er Daten verändern darf oder Auswertungen erstellen darf.

 

 

Jeder Anwender sieht nur die in seiner Zuständigkeit notwendigen Informationen und Befehle. Das vereinfacht die Bedienung und steigert die Performanz.

Auditoren werden in der Regel keine Inhaltsebenen zugewiesen - sind unmitttelbare Besitzer der Audit-Checklisten und haben damit autmatisch Zugriff auf ihre Standorte. Sie haben über die Auditierung hinaus keine weiteren Aufgaben im System. Ihr Zugriff erlischt mit Vervollständigung und Abschluss eines Audits, also der fortschreitenden Abarbeitung automatisch.

Leadauditoren haben erweiterte Teamfunktionen. Sie haben dauerhaften Zugriff auf Team-Standorte, auch wenn sie dort über keinen eigenen Fragebogen verfügen. Sie können neue Checklisten hinzufügen und neue oder bereits vorhandene, den Mitgliedern ihres Teams zuweisen, jedoch weder Inhalte löschen oder auf administrative Bereiche zugreifen.

Administratoren haben Zugriff auf alle Systemfunktionen einschließlich der Bearbeitung aller Checklisten, können in der Anwendung aber durch Zuweisung einzelner Standorte oder Inhaltsebenen auf diese Bereiche beschränkt werden.

Betrachter haben nur Lesebefugnis für Berichte, noch nicht abgeschlossene Checklisten und Auswertungen und können nicht auf administrative Funktionen zugreifen